Bewegungswelt Union Park

ENGAGEMENT
FÜR
DIE REGION

Vereinsleben ist heutzutage kaum noch ohne Förderung aus der Wirtschaft möglich. Daher unterstützt unsere Genossenschaftbereits seit Jahren verschiedene Vereine und leistet somit einen wichtigen Beitrag, die Lebensqualität unserer Region zu verbessern. Getreu unserer Devise "Bleiben Sie Jung" haben wir den Sponsorenschwerpunkt auf die Sportförderung gelegt, denn Sportund Bewegung hält jung und fit.

Sportverein TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V.

Der Verein konnte sich dank hohem ehrenamtlichen Engagements in den letzten Jahren sehr gut entwickeln und zählt mittlerweile über 1.000 Mitglieder in 14 Abteilungen.

Eine Abteilung davon ist der Triathlon.
Neben einer "Ü-50-Beauftragten", die als Ansprechpartnerin für die höheren Semester bereit steht, engagierensich 15 Trainer und Übungsleiter ehrenamtlich im Verein. Diese Bandbreite überzeugt auch die WBG UNION eG, deren konstante Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zur Vereinsentwicklung leistet. So unterstützt unsere Genossenschaft bereits seit 2011 die Triathleten des Regionalliga - Masters Teams vom TSV 1880 Gera - Zwötzen e.V., die daraufhin den Namen "WBG UNION Triathlon Team Gera" übernommen haben. Neben den Leistungsträgern Olaf Ritter und Torsten Kunath, stehen mit Mike Puth, Jens Samel, Andre Fillsack, Jörn Rinke, Sandor Koepp und Frank Schubert weitere gestandene Triathleten in der Mannschaft, die bereits über viele Jahre Erfahrung im Triathlon Sport verfügen. Die Sportler kämpfen in ihrer Liga um Tagessieg, Platzierungen und den Gesamtsieg, der nach den vier Wettbewerben in Erfurt, Grimma, Havelberg und Cottbus feststehen wird.

Für das WBG Union Triathlon Team ist neben der ambitionierten Herangehensweise an die Wettkämpfe das gemeinsame Erlebnis Triathlon besonders wichtig. Für die Beschreitung der einzelnen Wettkämpfe in Saison 2016 stellte die UNION allen Teammitgliedern hochwertige Sporttasche zur Verfügung, natürlich nicht ohne Hinweis auf die ambitionierte Zielstellung des Teams - einmal auf dem Podest stehen in der Saison 2016. Die Voraussetzungen sind geschaffen, die Umsetzung ist in Arbeit.


Powertriathlon - präsentiert von der WBG UNION eG

Des Weiteren ist die UNION seit 2011 aktiver Partner und Teilnehmer des Geraer Powertriathlons. Dazu die beiden Vorstandsmitglieder Angela Langwald und Thomas Fritz: "Da wir beide selbst seit längerem mit dem Rennrad aktiv sind und Thomas Fritz noch dazu Triathlon aktiv betreibt, war es naheliegend, ein solches sportliches Ereignis, welches auch der Stadt Gera zu mehr Ansehen und Bekanntheit verhilft, zu fördern."

In 2016 entschloss sich der Vorstand dazu, den Powertriathlon nunmehr als Premiumsponsor zu unterstützen. Damit trägt der gesamte Wettkampf den Titel: "Powertriathlon - präsentiert von der WBG UNION eG". Die Organisation dieser Veranstaltung wird ebenfalls vom Sportverein TSV 1880 Gera - Zwötzen e. V. übernommen.


Apres Tour Gera

Gera ist Radsportstadt. Diese Worte sollen nicht nur für die Vergangenheit gelten, sondern auch in Zukunft noch Gültigkeit haben. Am 1. August 2015 fand die Premiere der Apres Tour Gera statt und mit über 6000 Zuschauern bewies Gera, dass es immer noch zu Recht als Radsportstadt bezeichnet werden darf. Am Ende durfte André Greipel das Siegertrikot, gesponsert von der WBG UNION eG, überstreifen.

Auch 2016 unterstützte die WBG UNION eG das große Radsportevent. „Die Organisatoren konnten uns davon überzeugen, dass die Neuauflage der Veranstaltung wieder zahlreiche Geraer Zuschauer anziehen wird und unser Engagement sich auf jeden Fall lohnen wird“, begründete Angela Langwald, Mitglied des Vorstandes das wiederholte Engagement. Sie und ihr Vorstandskollege Thomas Fritz sind beide in ihrer Freizeit gelegentlich mit dem Rennrad unterwegs und haben deshalb besonderes Interesse daran, gerade auch dem Nachwuchs diese Sportart ans Herz zu legen.

Die beiden Vorstandsmitglieder loben die sportliche Veranstaltung als Geraer Aushängeschild. Mit dem zuverlässigen und engagierten Organisationsteam hat die WBG UNION eG einen Partner gefunden, der die regionalen Interessen mit internationalem Spitzensport verbindet, auch 2017 wieder.